18.11.2019 Mindestens ein Ailsbacher soll auch im nächsten Gemeinderat sitzen

18.11.2019 Mindestens ein Ailsbacher soll auch im nächsten Gemeinderat sitzen

Ailsbach sei “ein ganz tolles Dorf”, sagte Andreas Neudecker. Der Ailsbacher, “ein alter Hase”, der schon mehrfach kandidiert hatte, rief in der Nominierungsversammlung zum Zusammenhalt auf

“Damit wir mindestens einen Kandidaten in den Gemeinderat bringen.”

Das wollten auch die 23 anwesenden Einwohner des Lonnerstadter Ortsteils: Die vorbereitete Liste der Freien Wählergruppe Ailsbach wurde mit allen Stimmen angenommen. Auch an den vorgeschlagenen Platzierungen musste nicht gerüttelt werden. Nach den Lonnerstadter Freien Wählern und der Ortsliste von Fetzelhofen stellt die Ailsbacher Wählergruppe die bislang dritte Liste in der Marktgemeinde. Wahlvorschläge von CSU und SPD werden noch erwartet, so dass mit insgesamt fünf Listen zu rechnen ist.

Zum Beauftragten für die Wahl und Versammlungsleiter wurde Gemeinderat Harald Kaiser gewählt. Kaiser ist – mit einer Unterbrechung – 18 Jahre im Lonnerstadter Ratsgremium, kandidiert jedoch bei der kommenden Wahl nicht mehr. Er sei immer “ein engagierter und zuverlässiger Mitarbeiter gewesen”, sagte Stefan Himpel. Der amtierende Bürgermeister wie auch die bereits nominierte Bürgermeister-Kandidatin der Freien Wähler, Petra Bruckmann, waren bei der Nominierung im Hirtenhaus anwesend.

1990 sei die Ailsbacher Wählergruppe erstmals mit einer eigenen Ortsliste angetreten, berichtete Kaiser. 2002 sei eingetreten, was eigentlich gar nicht möglich ist: Trotz eigener Liste wurde kein Ailsbacher in das Ratsgremium gewählt. Kaiser bat daher darum, die ganze Liste anzukreuzen, damit keine Stimme verloren gehe. Anfang des nächsten Jahres werde es eine Aufklärungsversammlung zur Wahl geben. Genügend Bewerber für die Liste der Freien Wählergruppe zu finden, sei nicht leicht gewesen. Schließlich fanden sich elf Ailsbacher zur Kandidatur bereit.

Vom ersten bis einschließlich sechsten Platz werden die Kandidaten dreifach aufgeführt, die übrigen Bewerber sind doppelt genannt. Da Lonnerstadt wegen der gestiegenen Einwohnerzahl ab Mai 2020 zwei mehr, also 14 Räte bekommt, können mit der Liste 28 Stimmen vergeben werden. Den Spitzenplatz nimmt Alexander Schatz ein. Der 40-jährige Ailsbacher stammt ursprünglich aus Lonnerstadt. Er ist Einkäufer von Beruf, verheiratet und – bald – Vater von zwei Kindern. Mit Nicole Albrecht auf Platz zwei und Nicole Link auf dem vierten Platz finden sich zwei Frauen auf der Liste. See

https://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/mindestens-ein-ailsbacher-soll-auch-im-naechsten-gemeinderat-sitzen;art154303,4578304?fbclid=IwAR0VzIlFIz0V8zuaQIoxCVyBvhXfiSMNcMKyfFgNAFi7fa9LDFDK0ImOuUM

Kommentare sind geschlossen.